Kevin Emanuel Osenau (*1985)

Ich bin freischaffender Künstler, Regisseur, Architekt und Game-Designer. In meinen Arbeiten verfolge ich einen trans- bzw. interdisziplinären Weg durch ebendiese Disziplinen. Ich nenne es: “interdisziplinäre Strukturentwicklung”. 

Ich habe einen Abschluss in Film- & Theaterregie sowie einen B.A. in Architektur und Stadtraum, und habe außerdem noch eine ganze Weile Philosophy, Arts & Social Entrepeneurship sowie Game Development & Research studiert. Ich bin Mitglied in der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen. Ich lebe mit meiner Frau und meinen zwei Kindern in Bornheim im Rheinland.

Ich arbeite in unterschiedlichen Teams, im Laufe der Jahre ist so ein Netzwerk an Künstlern entstanden mit denen ich immer wieder in wechselnder Besetzung zusammenarbeite. Eine dieser Kooperationen haben wir, Meike Hedderich, Mareike Osenau, Dennis Palmen und ich 2020 auf neue Beine gestellt. Unter dem Kollektiv “AIS – Atelier für Interaktive Strukturen” entwerfen und realisieren wir interaktiv-interdisziplinäre Projekte an der Schnittstelle zwischen Theater, Gaming und Architektur. Mehr Informationen dazu gibt es bald auf www.interaktivestrukturen.de 

 

2001 – Heute
Freelancer
Interdisziplinärer Strukturentwickler, Theatermacher, Autor, Game-Designer, Dozent u. A. für Stadttheater Bremerhaven (D), Dschungel Wien Theaterhaus für junges Publikum (A), Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (D), Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele (D), Landestheater Detmold (D)
2001 – Heute
2019 – Heute
Grotegut Architekten, Bonn
Architekt, Alle Leistungsphasen
2019 – Heute
2022 – Heute
First Take Schauspielakademie
Regisseur & Dozent für Schauspiel
2022 – Heute
2020-Heute
Alanus Hochschule, Alfter
Dozent für Bauökonomie & Baurecht, Zusammen mit Dirk Hellings und Rainer Grotegut
2020-Heute
2014 – 2020
Schloss Freudenberg, Wiesbaden
Freier Mitgestalter, Workshop- & Seminarleitung, Moderation, Ensemble Freudenberg, Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne (nach Hugo Kükelhaus)
2014 – 2020
2014 – 2021
Schau+Spielhaus, Bornheim
Künstlerischer Leiter, Geschäftsführer (im Team mit Mareike Dagmar Osenau)
2014 – 2021
2010 – 2011
Landestheater Linz (A)
Festanstellung: Regieassistent, Dramaturg, Theaterpädagoge, Regisseur, Schauspieler
2010 – 2011
2007 – 2009
Badische Landesbühne, Bruchsal
Festanstellung: Regieassistent, Schauspieler
2007 – 2009
2006 – 2007
Athanor Akademie für Darstellende Kunst, Burghausen
Festanstellung: Lightdesigner
2006 – 2007

2019 – 2020
Studium: Game Development & Research (M.A.)
TH Köln, Cologne Game Lab
2019 – 2020
2019
Abschluss
Bachelor of Arts (mit Auszeichnung) im Studiengang Architektur
*Gefördert mit einen Nachwuchsstipendium der IKEA-Stiftung
2019
2015 – 2019
Studium: Philosophy, Arts & Social Entrepreneurship (B.A.)
Alanus Hochschule für Kunst & Gesellschaft, Alfter
2015 – 2019
2014 – 2019
Studium: Architektur & Stadtraum (B.A.)
Alanus Hochschule für Kunst & Gesellschaft, Alfter
2014 – 2019
2013 – 2014
Theologischer Grundkurs
Evangelische Superintendentur A.B. Österreich, Linz
2013 – 2014
2006
Abschluss
Staatliche Abschlussprüfung Film- & Theaterregie, Bühnenreife
2006
2002 – 2006
Studium: Film- und Theaterregie (staatl. anerkannt)
Athanor Akademie für Darstellende Kunst, Burghausen/Passau
2002 – 2006
2001/2002
Ausbildungswechsel
Wechsel von Bundesoberstufenrealgymnasium Akademiestrasse, Salzburg (A) zu Athanor Akademie für Darstellende Kunst, Burghausen (Kein Abschluss, Begabtenprüfung)
2001/2002

Ich arbeite mit:

Grafik & Video

Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Adobe Indesign, Adobe Premiere, Adobe After Effects

Animation & Game-Engines

Adobe Animate, Java Script .p5/p5.play, Lua, Pico-8, Twine Sugarcube, Twine Harlowe, Unity, Löve2d

Architektur & Objekte

Nemetschek Allplan, SketchUp Pro

Office

MS Office, Apple Pages, Apple Numbers

Webdesign

html, Java Script, CSS, WordPress, Integromat

Tätigkeitsbereiche

Architektur, Regie, Szenografie, Game-Design, Choreografie, Schauspiel, Kamera, Schnitt, Grafikdesign, Literatur, Kunst

Sprachen:

Deutsch (Muttersprache), Englisch (fliessend)

Lehrtätigkeit, Workshops:

Bühnenkampf/Stunt, Slapstick, Körper-Stimme-Sprache, Raum & Gestaltung, Drehbuch & Stückentwicklung, Ethik & Ästhetik, Bauökonomie, Baurecht, Schauspiel, Kamerapräsenz

Sonstiges:

Pop-Up-Design, Modellbau, Demobandproduktion, Lightdesign, Spielentwicklung

Spielmechanik, Interdisziplinäre Spielformate, Escape-Gaming, Geo-Caching, Brett- & Gesellschaftsspiele

2013 – Studienreise: Zu Fuß von Salzburg nach Chartres

2018

Nachwuchsstipendium der IKEA-Stiftung

Stipendium zur Förderung der Bachelorthesis

Entwurf: mamma

2016

Ankaufspreis von Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Entwurf: Licht & Schatten

Studentischer Entwurfswettbewerb für einen interreligiösen Andachtsraum  auf dem Campus der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, St.Augustin

2016

3.Preis von haascookzemmrich studio2050 & Alanus Hochschule

Entwurf: Sinneswandel

Studentischer Entwurfswettbewerb für einen Pausenpavillion auf dem Alnatura-Campus, Darmstadt

2013

Heidelberger Präventionspreis von Sicheres Heidelberg e.V.

Theaterproduktion: (Ohn)mächtig gewaltig

Regie: Meike Hedderich, Theater und Orchester Heidelberg

2008

Newcomer Publikumspreis von Landshuter Kurzfilmfestival

Film: Glasshouse Failure

Regie: Adam Neumann, A.N. Filmproduktion

2005

1.Platz Publikumspreis bei Kurzfilmnacht Burghausen

Film: Schafe

2004

2.Platz Publikumspreis bei Kurzfilmnacht Burghausen

Film: Underneath Yesterdays Snow

2004

3.Platz Publikumspreis bei Kurzfilmnacht Burghausen

Film: Halbe Tomaten fliegen

2017

Kongress Soziale Zukunft, Bochum

Installation: tiefe Schwere, hohe Leichte

2012/13/14

Impulstanz – Vienna International Dance Festival, Wien (AT)

Workshopleitung: Slapstick Comedy, Zwischen den Bildern, Hast du an Schatten?

2012

Kaltstart Festival, Hamburg

Festivalbeitrag: “Feiert! Fecebooked! Folgt!”

2012

Interplay – International Young Playwrights Meeting, Madrid (ES)

Teilnahmestipendium von Assitej Austria

2011

Szene Bunte Wähne Festival, Waldviertel (AT)

Festivalbeitrag: Das Dschungelbuch, Regie: Holger Schober

2011

Schäxpir Theaterfestival für junges Publikum, Linz (AT)

Festivalbeitrag: Augen voller Wahnsinn

Festivalbeitrag: Du Hitler! (Regie: Dana Cszapo)

2011

SchauPlatzVolksTheater,  (AT)

Festivalbeitrag: heimat.com

2011

Jungwild Regiewettbewerb, Graz (AT)

Wettbewerbsbeitrag: heimat.com

Wettbewerbsbeitrag: peer…Träumer am Drücker (Regie: Mareike Dagmar Osenau)

2011

19. Theatermarathon Volkstheater Sombor, Sombor (RS)

Festivalbeitrag: Ein Schaf fürs Leben

2010

Baden Württembergische Theatertage, Freiburg (DE)

Festivalbeitrag: Rattenklatschen, Regie: Peter Derks

2006

Internationales Theaterfestival Sibiu, Hermanstadt (RO)

Festivalbeitrag: Warten auf Godot (Regie: David Esrig)

2001 – Heute
Freelancer
Interdisziplinärer Strukturentwickler, Theatermacher, Autor, Game-Designer, Dozent u. A. für Stadttheater Bremerhaven (D), Dschungel Wien Theaterhaus für junges Publikum (A), Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (D), Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele (D), Landestheater Detmold (D)
2001 – Heute
2019 – Heute
Grotegut Architekten, Bonn
Architekt, Alle Leistungsphasen
2019 – Heute
2022 – Heute
First Take Schauspielakademie
Regisseur & Dozent für Schauspiel
2022 – Heute
2020-Heute
Alanus Hochschule, Alfter
Dozent für Bauökonomie & Baurecht, Zusammen mit Dirk Hellings und Rainer Grotegut
2020-Heute
2014 – 2020
Schloss Freudenberg, Wiesbaden
Freier Mitgestalter, Workshop- & Seminarleitung, Moderation, Ensemble Freudenberg, Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne (nach Hugo Kükelhaus)
2014 – 2020
2014 – 2021
Schau+Spielhaus, Bornheim
Künstlerischer Leiter, Geschäftsführer (im Team mit Mareike Dagmar Osenau)
2014 – 2021
2010 – 2011
Landestheater Linz (A)
Festanstellung: Regieassistent, Dramaturg, Theaterpädagoge, Regisseur, Schauspieler
2010 – 2011
2007 – 2009
Badische Landesbühne, Bruchsal
Festanstellung: Regieassistent, Schauspieler
2007 – 2009
2006 – 2007
Athanor Akademie für Darstellende Kunst, Burghausen
Festanstellung: Lightdesigner
2006 – 2007

2019 – 2020
Studium: Game Development & Research (M.A.)
TH Köln, Cologne Game Lab
2019 – 2020
2019
Abschluss
Bachelor of Arts (mit Auszeichnung) im Studiengang Architektur
*Gefördert mit einen Nachwuchsstipendium der IKEA-Stiftung
2019
2015 – 2019
Studium: Philosophy, Arts & Social Entrepreneurship (B.A.)
Alanus Hochschule für Kunst & Gesellschaft, Alfter
2015 – 2019
2014 – 2019
Studium: Architektur & Stadtraum (B.A.)
Alanus Hochschule für Kunst & Gesellschaft, Alfter
2014 – 2019
2013 – 2014
Theologischer Grundkurs
Evangelische Superintendentur A.B. Österreich, Linz
2013 – 2014
2006
Abschluss
Staatliche Abschlussprüfung Film- & Theaterregie, Bühnenreife
2006
2002 – 2006
Studium: Film- und Theaterregie (staatl. anerkannt)
Athanor Akademie für Darstellende Kunst, Burghausen/Passau
2002 – 2006
2001/2002
Ausbildungswechsel
Wechsel von Bundesoberstufenrealgymnasium Akademiestrasse, Salzburg (A) zu Athanor Akademie für Darstellende Kunst, Burghausen (Kein Abschluss, Begabtenprüfung)
2001/2002

Ich arbeite mit:

Grafik & Video

Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Adobe Indesign, Adobe Premiere, Adobe After Effects

Animation & Game-Engines

Adobe Animate, Java Script .p5/p5.play, Lua, Pico-8, Twine Sugarcube, Twine Harlowe, Unity, Löve2d

Architektur & Objekte

Nemetschek Allplan, SketchUp Pro

Office

MS Office, Apple Pages, Apple Numbers

Webdesign

html, Java Script, CSS, WordPress, Integromat

Tätigkeitsbereiche

Architektur, Regie, Szenografie, Game-Design, Choreografie, Schauspiel, Kamera, Schnitt, Grafikdesign, Literatur, Kunst

Sprachen:

Deutsch (Muttersprache), Englisch (fliessend)

Lehrtätigkeit, Workshops:

Bühnenkampf/Stunt, Slapstick, Körper-Stimme-Sprache, Raum & Gestaltung, Drehbuch & Stückentwicklung, Ethik & Ästhetik, Bauökonomie, Baurecht, Schauspiel, Kamerapräsenz

Sonstiges:

Pop-Up-Design, Modellbau, Demobandproduktion, Lightdesign, Spielentwicklung

Spielmechanik, Interdisziplinäre Spielformate, Escape-Gaming, Geo-Caching, Brett- & Gesellschaftsspiele

2013 – Studienreise: Zu Fuß von Salzburg nach Chartres

2018

Nachwuchsstipendium der IKEA-Stiftung

Stipendium zur Förderung der Bachelorthesis

Entwurf: mamma

2016

Ankaufspreis von Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Entwurf: Licht & Schatten

Studentischer Entwurfswettbewerb für einen interreligiösen Andachtsraum  auf dem Campus der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, St.Augustin

2016

3.Preis von haascookzemmrich studio2050 & Alanus Hochschule

Entwurf: Sinneswandel

Studentischer Entwurfswettbewerb für einen Pausenpavillion auf dem Alnatura-Campus, Darmstadt

2013

Heidelberger Präventionspreis von Sicheres Heidelberg e.V.

Theaterproduktion: (Ohn)mächtig gewaltig

Regie: Meike Hedderich, Theater und Orchester Heidelberg

2008

Newcomer Publikumspreis von Landshuter Kurzfilmfestival

Film: Glasshouse Failure

Regie: Adam Neumann, A.N. Filmproduktion

2005

1.Platz Publikumspreis bei Kurzfilmnacht Burghausen

Film: Schafe

2004

2.Platz Publikumspreis bei Kurzfilmnacht Burghausen

Film: Underneath Yesterdays Snow

2004

3.Platz Publikumspreis bei Kurzfilmnacht Burghausen

Film: Halbe Tomaten fliegen

2017

Kongress Soziale Zukunft, Bochum

Installation: tiefe Schwere, hohe Leichte

2012/13/14

Impulstanz – Vienna International Dance Festival, Wien (AT)

Workshopleitung: Slapstick Comedy, Zwischen den Bildern, Hast du an Schatten?

2012

Kaltstart Festival, Hamburg

Festivalbeitrag: “Feiert! Fecebooked! Folgt!”

2012

Interplay – International Young Playwrights Meeting, Madrid (ES)

Teilnahmestipendium von Assitej Austria

2011

Szene Bunte Wähne Festival, Waldviertel (AT)

Festivalbeitrag: Das Dschungelbuch, Regie: Holger Schober

2011

Schäxpir Theaterfestival für junges Publikum, Linz (AT)

Festivalbeitrag: Augen voller Wahnsinn

Festivalbeitrag: Du Hitler! (Regie: Dana Cszapo)

2011

SchauPlatzVolksTheater,  (AT)

Festivalbeitrag: heimat.com

2011

Jungwild Regiewettbewerb, Graz (AT)

Wettbewerbsbeitrag: heimat.com

Wettbewerbsbeitrag: peer…Träumer am Drücker (Regie: Mareike Dagmar Osenau)

2011

19. Theatermarathon Volkstheater Sombor, Sombor (RS)

Festivalbeitrag: Ein Schaf fürs Leben

2010

Baden Württembergische Theatertage, Freiburg (DE)

Festivalbeitrag: Rattenklatschen, Regie: Peter Derks

2006

Internationales Theaterfestival Sibiu, Hermanstadt (RO)

Festivalbeitrag: Warten auf Godot (Regie: David Esrig)