Fotos: Heiko Sandelmann

Feiert, facebooked,folgt!

von Holger Schober

2012

Uraufführung

“”Feiert! Facebooked! Folgt!”” ist ein mutiges Stück. Und das nicht nur, weil sich Schauspieler Jan-Friedrich Schaper am Anfang bis auf die Unterhose auszieht, sondern vor allem, weil Kevin Emanuel Osenaus Inszenierung bewusst ohne innere Plausibilität, ohne wirkliche Lösungsvorschläge auskommt und trotzdem ein Publikum ab 15 Jahren gut unterhält. […] Momentaufnahmen mit einem klasse spielen Ensemble, das bei der Premiere im Jungen Theater im Pferdestall (JUP!) mit viel Applaus bedacht wurde.”

Sonntagsjournal Bremerhaven, Ulrich Müller, 2012 

“Das Theater als moralische Anstalt […] findet woanders statt, im Pferdestall gibt es nicht mehr als eine widersprüchliche Momentaufnahme. Aber auch nicht weniger. Zudem eine Momentaufnahme, die unter der Regie von Kevin Emanuel Osenau mit blendend agierenden Schauspielern sehr witzig, manchmal anrührend und voller guter Ideen kurzweilig umgesetzt wird. Kein Lösungsansatz, keine Entwicklung, noch nicht mal innere Logik – manchen mag das zu wenig sein. Doch wirft der unterhaltsame, für alle ab 15 Jahren empfehlenswerte Theaterabend einen sympathischen Blick auf die Jugendlichen von heute, die nie alle gleich und natürlich immer anders sind, als man gerade denkt. “Schweben? Wie geil ist das denn?” meint S2. “Um zu schweben, müsste ich erst einmal nen Arsch hochkriegen. Und das ist so verdammt schwer. Ich weiß nicht ob ich das kann. Ich weiß es einfach nicht. Ich weiß nicht.””

Nordsee-Zeitung, Ulrich Müller, 2012

AUFTRAGGEBER/KONTEXT

Festivals

Kaltstart Theaterfestival Hamburg (2012)

Team

Regie: Kevin Emanuel Osenau

Bühne & Kostüme: Franziska Smolarek

Musikalische Leitung: Jan-Hendrik Ehlers

Mit: Karolina Fijas, Ramona Suresh, Paul Lücke, Jan-Friedrich Schaper